Bericht von der 66. Herbstregatta der SVEW

[18.09.2022, Andreas]

Zur 66. Herbstregatta der Segelvereinigung Einheit Werder meldeten sich Theo, Marius und Augustin aus unserer Jugendgruppe und Achim&Helmi, André&Annemarie&Paul, Matze, Sven und Marc&icke aus dem Erwachsenenbereich an. Nicht nur die Windvorhersage sollte alle Erwartungen erfüllen sondern auch das dargebotene Rahmenprogramm, denn der Verein beging sein 70-jähriges Jubiläum. Dies schlug sich auch in der Beteiligung wieder. Es waren 80 Boote in 18 Klassen gemeldet. Dabei war unsere drei Wikinger-Kids auch erstmalig in den Klassen Opti-C, ILCA4 und ILCA6 mit dabei.

Bei der Überführung von Potsdam nach Werder wurden wir dank der üppigen Regenwolke ordentlich nass. Das führte dazu, dass unser Opti-Segler krankheitsbedingt nicht am Wochenende starten konnte.

Die beiden verbleibenden ILCA-Kids starteten motiviert und mit viel Spaß, allerdings haben die starken Böen auch sie, so wie viele andere auch, schnell an ihre Grenzen stoßen lassen. Selbst Jollenkreuzer fuhren frühzeitig nach der ersten Wettfahrt wieder in den Hafen oder gingen erst gar nicht an den Start. Daher an dieser Stelle noch ein dickes Lob an die beiden Kids.

Insgesamt wurden vier Wettfahrten (3 mal Samstag, 1 Mal Sonntag) gesegelt. Die Wettfahrtleitung ließ die Tonnen sehr ausgewogen (und auf die Havel südlich der Werderaner Insel beschränkt) auslegen. Auch wurde die Kurslänge zwischenzeitlich verkürzt. Ein Kompliment an dieser Stelle für die gute Kurswahl.

Das Landprogramm fing am Samstag entspannt mit Mittag aus der Gulaschkanone, Kuchenbasar und DJ entspannt an und gipfelte in einer sehr guten Live Band.

 

Für uns Wikinger ging es sportlich wie folgt aus:

Glückwunsch an Matze, Helmi und Achim sowie Marius, die jeweils in ihrer Klasse (20er Jollenkreuzer A, 15er Jollenkreuzer und ILCA4) den ersten Platz ersegeln konnten, sowie auch an Augustin für seinen 3. Platz im ILCA6 als auch an Andé und seine Crew für ihren dritten in der 20er Jollenkreuzer C Wertung.

Vielen Dank an Acki fürs Sicherungsboot fahren und an Martin, Tommi und Marc für die Hilfe bei der Überführung als auch an den Werderaner Segelverein für die sehr schöne und rundum gelungene Veranstaltung.

Bis zur nächsten Regatta.

 

Alle Ergebnisse können hier eingesehen werden.