Absage der Nikolausregatta

[19.11.2021, Andreas]

Liebe Piratensegler,

es ist gut an Dingen festzuhalten und sie nicht zu früh loszulassen – aber irgendwann macht es keinen Sinn mehr.

Schweren Herzens haben wir uns nach langem Überlegen, Planen und nach Lösungen für die besondere Situation suchend, entschlossen, die diesjährige Nikolausregatta abzusagen. Das aktuelle Geschehen lässt eine sichere Veranstaltung nicht mit guten Gewissen weder für euch noch für uns zu.  weiter lesen

Wir tragen alle Verantwortung für Familien, eigene Firmen, aber auch für uns. In Potsdam und Umgebung explodieren die Zahlen derzeit nahezu. Auch die Überlegung eine reine Segelveranstaltung mit euch durchzuführen macht keinen Sinn, da wir keine Räumlichkeiten zum Aufwärmen nach der Regatta zur Verfügung stellen können. Und um ehrlich zu sein, wollen wir uns doch alle auch mal wieder umarmen, miteinander quatschen und in geselliger Runde wieder beisammen sein. Leider soll auch das in diesem Jahr noch nicht möglich sein.

Glaubt uns, der Entschluss ist uns nicht leichtgefallen und wir haben viele Gespräche mit Teilnehmern und Unterstützern geführt, die letztendlich alle zum gleichen Ergebnis geführt haben.

Wir, der Potsdamer Segler-Club Wiking, wünschen euch und euren Familien ein hoffentlich entspanntes und ruhiges Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. In der Hoffnung, dass wir es im kommenden Jahr richtig krachen lassen können!

Damit wir bereits überwiesene Startgelder zurückerstatten können, sendet bitte eine E-Mail an uwegeissler(at)online.de mit der Angabe der Segelnummer, euren Namen und euren Kontodaten.

Bis bald

Eure Wikinger von der Planitz Insel